Nephrologie / Lipidologie

 

diabetische Nephropathie, unsere Expertise in Bad Lauterberg

 

Eine der diabetischen Folgeerkrankungen ist die diabetische Nephropathie. Im Diabeteszentrum werden alle Patienten auf Anzeichen für Nierenerkrankungen untersucht. In Anfangsstadien kann man mit den richtigen Medikamenten eine Stabilisierung, im günstigsten Fall sogar eine Heilung erreichen. Unser Chefarzt hat diesbezüglich eine große Expertise. Er leitete mehrere Jahre als Oberarzt eine nephrologische Station. Trotzdem kommt man ohne Nephrologen nicht aus. Seit September 2016 befindet sich eine ambulante Dialysepraxis direkt im Haus. Somit müssen dialysepflichtige Patienten nicht mehr verlegt werden. Die Nephrologen Frau Dr. Sander und Herr Schocke stehen uns jederzeit mit fachlichem Rat zur Verfügung.

 

  Dr. med. A. Sander

  FÄ für Innere Medizin / Nephrologie

  Lipidologie

 

 

Fettstoffwechselstörungen, unsere Expertise in Bad Lauterberg

 

Auch erhöhte Blutfettwerte sind Risikofaktoren, die ein Fortschreiten der Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) begünstigen. Häufig leiden Menschen mit Diabetes mellitus zusätzlich daran. Während eines Aufenthaltes im Diabeteszentrum Bad Lauterberg werden alle Patienten auf Fettstoffwechselstörungen untersucht. Je nach Ausprägung können Änderungen im Ernährungsverhalten oder Medikamente zur Behandlung eingesetzt werden. Unser Schulungsteam bietet spezielle Schulungsmodule an. In seltenen Fällen sind genetische Untersuchungen notwendig. Chefarzt Dr. Werner besitzt die entsprechende Weiterbildung, um diese Diagnostik gezielt einzuleiten.

Ein besonderes Verfahren ist die Lipidapherese. Dies ist eine Art Blutwäsche, die bei ausgeprägten Fettstoffwechselerkrankungen eingesetzt werden kann. Um die Indikation dafür zu klären, steht uns alle 14 Tage die Lipidologin Frau Dr. Sander als Expertin für unsere stationäre Lipidsprechstunde zur Verfügung. Sie ist auf die Behandlung seltener Fettstoffwechselstörungen spezialisiert. Somit können Diabetiker bei uns umfassend medizinisch betreut werden.

 

 

 

 

    Bild: Kooperationspartner im Diabeteszentrum: Frau Dr. Sander und Herr Dr. Werner