Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte

 

Weiterbildung zum Thema Diabetes mellitus / Folge- und Begleiterkrankungen

 

Das Diabeteszentrum Bad Lauterberg organisiert umfangreiche Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Diabetes mellitus und seiner Begleiterkrankungen. Diese werden sowohl für Ärzte als auch für Diabetesberater und Patienten angeboten. An dieser Stelle wollen wir Sie auf aktuelle Termine hinweisen.

 

 

Fachsymposium Innere Medizin 24.11.2018 "Begleiterkrankungen bei Diabetes mellitus"

Vorläufiges Programm


Vorsitz: Dr. D. Sarreiter
09.30 Uhr     Dr. Thomas Werner (Bad Lauterberg) Begrüßung, Einführung
 
09.45 Uhr     Dr. med. Thomas Werner (Bad Lauterberg) "Nichtalkoholische Fettlebererkrankung bei Diabetes mellitus"
10.15 Uhr     PD Dr. med. habil. Roger Secknus (Weimar) "Therapie der akuten und chronischen Pankreatits"
11.00 Uhr     Prof. Dr. med. Michael Karaus (Göttingen) "autonome Funktionsstörungen des Gastrointestinaltraktes"
11.45 Uhr     Pause
 
Vorsitz: Dr. L. Köthe
12.15 Uhr     Dr. med. Stephan Schmidt-Schweda (Göttingen) "Devices in der Kardiologie, Indikationen und Evidenz"
13.00 Uhr     PD Dr. med. habil. Dirk Prochnau (Erfurt) "Vorhofflimmern - Diagnostik und Therapie, Besonderheiten bei Diabetikern"
13.45 Uhr    Evaluation
14.15 Uhr    Abschließende Diskussion

 

 

Weiterbildung: Diabetes und Niere 21.02.2018

 
Vorläufiges Programm
 
18.00 Uhr     Dr. B. Stürzenhofecker (Wedel), Dr. Th. Werner (Bad Lauterberg): Begrüßung
18.10 Uhr     Dr. Th. Werner (Bad Lauterberg) "Epidemiologie der diabetischen Nephropathie, Besonderheiten der Diabetestherapie bei Niereninsuffizienz"
18.50 Uhr     Prof. Dr. R. Fünfstück (Weimar) "Harnwegsinfektionen bei Diabetes mellitus"
19.30 Uhr     Prof. Dr. H. Haller (Hannover) " Nephroprotektion durch innovative Therapien in der Diabetestherapie"
20.10 Uhr     Evaluation

 

 

"Qualitätszirkel Diabetes" Programm 2018

Termine:   jeweils dienstags 19.00 bis 21.00 Uhr; Moderator Dr. Werner

 

 Datum    

  Thema

  Referenten

 06.03.2018
 Gestationsdiabetes - Behandlung nach Leitlinien

 

  Frau Dr. C. Nagel-Reuper; Internistin / Diabetologin;
  DSP Northeim
 24.04.2018
  Diabetesbehandlung in anderen Ländern
  Frau I. Abidi; Assistenzärztin DZBL 
  Frau N. Shnal; Assistenzärztin DZBL
  Frau B. Resulaj; Assistenzärztin DZBL 
  Frau N. Javadova; Assistenzärztin DZBL
 
 05.06.2018
 Diabetestherapie bei geriatrischen Patienten
 Ernährungs- und Diabetesberatung bei
 geriatrischen Patienten

 

  Frau OÄ Dr. M. Rippl; Internistin DZBL
  Frau M. Custonja; Diabetesberaterin DZBL

 

 21.08.2018
  Behandlung der diabetischen Polyneuropathie
   Herr Dr.Dr. W. Schröter;
   MVZ PRIMEDUS SP Diabetologie Osterode

    (Veranstaltung findet im MVZ Osterode statt)

 

 16.10.2018
  Sexualstörungen bei Patienten mit Diabetes mellitus
  Herr Dipl.-Reha-Psych. M. Janert; DZBL 

 

 04.12.2018
  Fallvorstellungen aus Ihrer/unserer Praxis
  Frau OÄ Dr. D. Sarreiter, Internistin / Diabetologin, DZBL
  Frau OÄ Dr. M. Rippl; Internistin DZBL 
  Frau I. Abidi; Assistenzärztin DZBL 
  Frau N. Shnal; Assistenzärztin DZBL
  Frau M. Artifeksova; Assistenzärztin DZBL 

 

 

 

 

Fachsymposium Innere Medizin 18.11.2017

 
Sehr geehrter Kolleginnen und Kollegen,
das nunmehr dritte Bad Lauterberger "Fachsymposium Innere Medizin" wird sich dem Thema Diabetisches Fußsyndrom (DFS) widmen. Dieses Krankheitsbild lässt sich nur durch optimale Kooperation unterschiedlicher Berufsgruppen erfolgreich behandeln. Um die Zusammenarbeit der in der Region stationär arbeitenden Spezialisten besser zu koordinieren, wurde 2016 das Fußnetzwerk Niedersachsen gegründet. Das Netzwerk hat sich vorgenommen, einmal jährlich eine Weiterbildungsveranstaltung zum Thema anzubieten. Dazu möchten wir Sie recht herzlich einladen.
In der Veranstaltung werden wir einen Überblick des aktuellen Kenntnisstandes über das Krankheitsbild anbieten. Herr Dr. Werner zeigt einleitend anhand aktueller Fälle Ursachen der Entstehung von Fußwunden bei Diabetikern. Anschließend wird Herr Dr. Dr. Schröter erläutern, wie eine Polyneuropathie diagnostiziert werden kann. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Behandlung von Infektionen sein. Dazu konnten wir Herrn Prof. Eckmann als Referenten gewinnen. Er beschäftigt sich als Chirurg intensiv mit Gewebeinfektionen und ist Leiter der AG Chirurgische Infektionen der Paul Ehrlich Gesellschaft. Frau Prof. Löffler - Direktorin des mikrobiologischen Institutes der Universität Jena - zeigt uns Persistenzmechanismen des bei DFS häufigen Erregers S. aureus. Im Anschluss wird uns Dr. Stinus aktuelle OP-Strategien bei Fußpatienten vorstellen. Da es ohne Nachsorge keine erfolgreiche Therapie geben kann, zeigen Herr Klingelstein und Herr Schulze, welche orthopädietechnischen Hilfsmittel / Schuhe zu Verfügung stehen. Frau Dr. Schlüter stellt uns als VNDN- Vorstandsmitglied den niedersächsischen Fußvertrag vor.
In der Hoffnung, Ihr Interesse geweckt zu haben

Dr. Th. Werner        Prof. Dr. F. Braatz      Dr. H. Stinus
Bad Lauterberg       Göttingen                   Northeim

 

Programm


Vorsitz: Dr. D. Sarreiter
09.30 Uhr     Dr. Thomas Werner (Bad Lauterberg) Begrüßung, Einführung
 
09.45 Uhr     Dr. Thomas Werner (Bad Lauterberg) "Warum entstehen diabetische Fußulcera? - Fallbeispiele"
10.15 Uhr     Dr. Dr. Wolfgang Schröter (Osterode) "Wie diagnostiziert man eine periphere Polyneuropathie?"
10.45 Uhr     Prof. Dr. Christian Eckmann (Peine) "Knochen- und Weichteilinfektionen bei Diabetischem Fußsyndrom"
11.30 Uhr     Pause
 
Vorsitz: Dr. L. Köthe
12.00 Uhr     Prof. Dr. Bettina Löffler (Jena) "Persistenzmechanismen von. S. aureus"
12.45 Uhr     Dr. Hartmut Stinus (Northeim) "Neue OP- Verfahren bei Diabetischem Fußsyndrom"
13.30 Uhr     André Klingelstein (Seesen) "kleine Orthesenkunde"
13. 45 Uhr    Philipp Schulze (Bad Lauterberg) "Der orthopädische Maßschuh"
14. 00 Uhr    Sandra Schlüter (Northeim) "Der Fußvertrag Niedersachsen"
14.15 Uhr    Abschließende Diskussion

 

 

 

 

Fachsymposium Innere Medizin 29.10.2016

 
09.45 Uhr Hauke Groth, Bad Lauterberg: "Diabetestherapie bei geriatrischen Patienten"
10.30 Uhr Oliver Groß, Duderstadt: "Demenz - Symptome, Diagnostik, Versorgungsstrategien"
12.00 Uhr Pause
11.15 Uhr Dr. Thomas Werner, Bad Lauterberg: "Diabetestherapie bei adipösen Patienten"
12.45 Uhr Prof. Dr. Dirk Raddatz, Göttingen: "Der Endobarrier, eine Therapieoption bei Adipositas"
13.30 Uhr PD Dr. Frank Benedix, Magdeburg: "Bariatrische Therapie - Wer profitiert von welcher OP?"